stillen-koeln

Muttermilch der Zaubertrank

Mamas sprechen Klartext - Stillerfahrungen

Neueste 5 Einträge

  • Ich brachte es nicht übers Herz abzustillen - mein Baby hat ein Recht auf Muttermilch
  • Unser Weg nach einem zu kurzen Zungenband
  • Der Weg zum vollstillen war hart...
  • Baby & Stillen und das Umfeld
  • Wenn man nur alles früher gewusst hätte...!

2019-06-15

Wenn man nur alles früher gewusst hätte…!

Meine Tochter wurde im Januar 2017 (40+4) geboren an unserer städtischen Uniklinik…die Geburt war spontan als Wassergeburt ohne Schmerzmittel oder andere Interventionen, die 2 Hebammen (trotz vollem Kreissaal) sehr bemüht… da ich mittlerweile von gewaltsamen Geburtserfahrungen gelesen habe, hatte ich hier wohl mega Glück. Ich durfte die Kleine noch im Kreißsaal anlegen bzw sie durfte ihren Weg zu meiner Brust selbst finden. Dann musste ich kurz genäht werden, während mein Mann bonden durfte. … bis dahin also alles spitze.

Dann kam ich auf die Station.. es war wie gesagt sehr voll. Alle zimmer 3fach (statt 2fach) belegt. Dort wechselten die Ansprechpartner häufig.. jetzt im Nachhinein weiss ich, dass zumindest eine fähige Still-Hebamme (sie hat mir glücklicherweise das Anlegen gezeigt) anwesend war… leider war sie nur selten da. Ich war fix und fertig von der Geburt, meine Tochter ließ sich aber praktisch nicht ablegen, sondern wollte bei mir im Bett sein…ich hatte keinen Rausfallschutz am Bett (im Nachhinein erfuhr ich, dass mir der zugestanden wär, meine Zimmer (beide Kaiserschnitt) Nachbarinnen hatten einen, dachte das wär eben nur für Kaiserschnitte….) mir wurde aber gesagt ich müsste aufpassen, dass K. nicht rausfällt… also traute ich mich nicht zu schlafen und wurde immer kaputter. Irgendwann konnte ich nicht mehr und bat die Nachtschwester (es gab nur EINE), die Kleine in den Säuglingsschlafsaal mitzunehmen… sie sagte, sie kann das machen, aber nur, wenn sie die Flasche geben darf, wenn K. aufwacht… mir war in dem Moment alles egal… ich wollte nur eeeeeeeendlich ein bisschen schlafen. Was ich auch tat, fiel praktisch in ein Schlafkoma… so tief wie in diesen 3-4 h hab ich noch nie im Leben geschlafen. Nur: hier begann das Dilemma… dann kam ich am 3.Tag nach Hause… meine eigene Hebamme, bemühte sich bei ihren Besuchen redlich mir zum Stillen zu verhelfen, kontrollierte Anlegetechnik, Bändchen…, gab jetzt im Nachhinein gesehen super Tipps…leider bekam ich trotzdem wunde Brustwarzen und saß heulend auf der Couch (heute vermute ich, dass das Zungenbändchen hart an der Grenze war/ist oder doch die schon gegebene Flasche?)… dazu kamen die Hormone und meine Mutter, die mir die Flasche ans Herz legten, weil ich so fertig war… hier hätt ich mir gewünscht, dass die Hebamme (so lieb und kompetent sie war) strenger mit mir und besonders meiner Mutter gewesen wäre und mir v.a. die Zusammenhänge noch besser erklärt hätte. So kam (zwar selten ) die Flasche mit Pre ins Spiel, ..zudem bestanden mehrere Menschen im Umfeld auf den Schnuller… ich hatte nur dermaßen Glück, weil meine kleine, superschlaue Kröte diesen ihnen sofort wieder ausspuckte😂😂… und nach ein paar Wochen verweigerte sie schließlich auch die Flasche. (Ich weiss das ist wieder Megaglück gewesen!)… Später dann kam ich dann wegen Beissattacken und anderer Problemchen(zu viel Milch, Schnupfen des Kindes) zu einer LLL-Stillgruppe, wo eine seeehr erfahrene Stillberaterin, die immer auf Abruf telefonisch bereit war, die Leiterin war… zudem kam ich über die (das gewünschteste Wunschkind) gruppe in die fb-Stillgruppe Stillen/Muttermilch… wo ich viele weitere Tipps bekam… Seitdem stillen wir Gottseidank schon 2.5 Jahre ohne Ende in Sicht… (ich brauch v.a. auch immer wieder die Bestärkung weiterzumachen, weil das Umfeld, besonders meine Mutter, davon gar nicht überzeugt ist… sie stillte übrigens standardmäßig die 6 Monate)….hätte ich schon vor der Geburt über die fb-Stillgruppe Bescheid gewusst, oder Kontakt zu LLL , IBCLC oder anderen StillexpertInnen gehabt, wäre uns dieser Umweg (und die Pre, deren Geruch ich übrigens immer furchtbar fand) erspart geblieben… schade aber beim 2. Kind werde ich Profi sein.

Anonym - 21:46:58 | Kommentar hinzufügen




E-Mail
Anruf